Wahrendorff Blog

Optimierte Überleitung und Entlassung mit Pflegeplatzmanager

Mithilfe der nun speziell für psychiatrische Belange angepassten Plattform von Pflegeplatzmanager erhalten die Kliniken eine transparente Übersicht über mögliche Wohnangebote für die Betreuung von Menschen mit psychischen Erkrankungen.
Maren Feder, Aufnahmeberaterin bei Wahrendorff Wohnen, ist es ein besonderes Anliegen, für jeden betroffenen Menschen mit einer seelischen und/oder geistigen Behinderung ein passendes Umfeld in der Eingliederungshilfe zu finden. (Foto: Wahrendoff/Renke Detering)

Wahrendorff Wohnen zieht positive Bilanz zur Kooperation mit Pflegeplatzmanager
– Optimierte Überleitung und Entlassung aus Kliniken in die psychiatrische Eingliederungshilfe –

„Der erfolgreiche Überleitungsprozess aus der Krankenhausbehandlung in eine nach- oder weiterversorgende Wohnform der Eingliederungshilfe ist mit vielfältigen An- und Herausforderungen verbunden“, weiß Maren Feder, Aufnahmeberaterin bei Wahrendorff Wohnen, zu berichten. Um hier in der Zusammenarbeit mit den entlassenden Kliniken besser und schneller reagieren zu können, setzt Wahrendorff Wohnen seit einigen Monaten auf die webbasierte Plattform Pflegeplatzmanager. Um Abläufe in der Eingliederungshilfe noch effizienter zu gestalten, nutzt Wahrendorff zunehmend digitale Technik.

Mithilfe der nun speziell für psychiatrische Belange angepassten Plattform von Pflegeplatzmanager erhalten die Kliniken eine transparente Übersicht über mögliche Wohnangebote für die Betreuung von Menschen mit psychischen Erkrankungen. „Das Ziel ist es, zum einen das passgenaue Matching zu ermöglichen, sowie die digitalen Anfragen schnell und gezielt zu bearbeiten, sodass sich die Abstimmungsprozesse deutlich für alle Beteiligten verschlanken und der Überleitungsprozess mit dieser digitalen Unterstützung klar optimiert werden kann“, beschreibt Maren Feder. Ihr ist es ein besonderes Anliegen, für jeden betroffenen Menschen mit einer seelischen und/oder geistigen Behinderung ein passendes Umfeld in der Eingliederungshilfe zu finden. „Das persönliche Wohlbefinden ist uns dabei sehr wichtig.“ Das Gesundheits- und Sozialwesen, insbesondere die psychiatrische Versorgung, ist äußerst vielschichtig. Aus diesem Grund stehen wir im engen Austausch mit dem Team von Pflegeplatzmanager, um ein noch passgenaueres Matching zu ermöglichen.

Das Überleitmanagement in Besondere Wohnformen erfordert besondere Beachtung und Planung

Wahrendorff Wohnen bietet in Sehnde, Hannover und der Region geschützte Wohnformen, offenes Wohnen und Außenwohngruppen mit verschiedenen Schwerpunkten an. Dazu zählen Abhängigkeits- und Alkoholfolgeerkrankungen, Depressionen und Angststörungen, Schizophrenie und spezialisierte Angebote für Frauen mit seelischen Behinderungen und/oder Traumafolgestörungen, für Menschen mit geistiger Behinderung und für junge Erwachsene.

„Das Überleitmanagement von Kliniken in Besondere Wohnformen erfordert besondere Beachtung und Planung, um sicherzustellen, dass die Patientinnen und Patienten nahtlos und sicher übergeleitet werden können und die für sie passende Nachsorge erhalten. Mit Wahrendorff Wohnen und Wahrendorff Klinikum haben wir einen starken und verlässlichen Partner an unserer Seite, der die Bedürfnisse der Menschen mit seelischen und geistigen Behinderungen durch die vielfältigen Wohn- und Betreuungsmöglichkeiten deckt. Über den Pflegeplatzmanager kann Wahrendorff Wohnen gemeinsam mit den entlassenden Kliniken auf ein bundesweites psychiatrisches Versorgernetzwerk zugreifen“, beschreibt Chris Schiller, Geschäftsführer von Pflegeplatzmanager, die Zusammenarbeit. Kontakte können schnell geknüpft und erste wichtige Informationen datenschutzkonform übermittelt werden.

Mehr Informationen: pflegeplatzmanager.de und wohnen.wahrendorff.de

Pressemitteilung und Downloads

Pressemitteilung Kooperation Pflegeplatzmanager
Pressefoto Portrait Maren Feder

Weitere Artikel zum Thema

Psychiatrische Pflege? Einladung zum Job-Dialog

Was macht die psychiatrische Pflege so besonders? Welche vielfältigen Einsatzmöglichkeiten gibt es im klinischen Bereich, welche in der Eingliederungshilfe? Antworten darauf gibt es aktuell im Job-Dialog.

Wahrendorff Wohnen beim Recken-Handballkracher

Mit fast 60 Bewohnerinnen und Bewohnern aus offenen und geschützten Wohnbereichen fieberte Wahrendorff beim Handball-Bundesligaspiel zwischen den Recken aus Hannover und dem HSV Hamburg mit.

Partnerschaft für Bildung und Integration

Wahrendorff und die Per Mertesacker Stiftung haben ihre Kooperation für Bildung und soziale Integration auf eine neue Stufe gehoben. Das ist für alle Beteiligten eine erfrischende Partnerschaft.