Wahrendorff Blog

Vortrag und Führung: „Aktiv vs. Depressiv“

Für Mittwoch, den 14. Februar 2024, von 15:00 bis 17:00 Uhr, lädt das Wahrendorff Klinikum zu einem Vortrag mit dem Titel „Aktiv vs. Depressiv“ ein. Es gibt einen spannenden Überblick über die Bewegungstherapie in der teil- und vollstationären Behandlung psychischer Erkrankungen.
Ein körperlich aktiver Lebensstil kann zu „antidepressiven“ Effekten führen. (Foto: Wahrendorff/Martin Bargiel)

Einladung zu Vortrag und Führung
„Aktiv vs. Depressiv“

Für Mittwoch, den 14. Februar 2024, von 15:00 bis 17:00 Uhr, lädt das Wahrendorff Klinikum zu einem Vortrag mit dem Titel „Aktiv vs. Depressiv“ ein. Es gibt einen spannenden Überblick über die Bewegungstherapie in der teil- und vollstationären Behandlung psychischer Erkrankungen.

„Die Effekte einer adäquaten Bewegungstherapie im Rahmen der Behandlung von psychischen Erkrankungen werden häufig noch unterschätzt. Dabei ist die Wirksamkeit von sportlicher Aktivität auf die Psyche unlängst in vielen Studien belegt worden. Verschiedene Botenstoffe, die bei körperlicher Aktivität in unserem Körper freigesetzt werden, vermitteln ein Gefühl von Ausgeglichenheit, innerer Ruhe und Zufriedenheit“, berichtet Dr. Marcel Wendt, Leiter der Sporttherapie im Wahrendorff Klinikum.

Auszeichnung für die wissenschaftliche Arbeit von Wahrendorff

Die positiven Effekte der Sport- und Bewegungstherapie nutzt man in Wahrendorff in den Bereichen Klinikum, Wohnen und Tagwerk in den Therapiekonzepten umfänglich. Unter anderem forscht das Wahrendorff Fachkrankenhaus für die Seele intensiv zum Thema Sport- und Bewegungstherapie in der Behandlung von Depressionen. Auf dem Fach-Kongress 2023 der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) gab es für diese wissenschaftliche Arbeit eine besondere Auszeichnung.

Das Wahrendorff Klinikum und das Bündnis gegen Depression laden herzlich zu einem Blick hinter die Kulissen in den modernen Sport- und Physiotherapiebereich ein. Nach einem „bewegten“ Vortrag erhalten Interessierte Einblicke in die Therapieräume und Strukturen vor Ort.
Vortrag und Führung sind kostenfrei. Interessierte können sich direkt bei Dr. phil. Marcel Wendt anmelden: dr.wendt@wahrendorff.de

Ort:

Wahrendorff Klinikum
Sport- und Physiotherapie
Matthias-Wilkening-Weg 6 | für die Navigation: Großer Knickweg 6
31319 Sehnde/Köthenwald

Mehr Informationen: Bündnis gegen Depression in der Region Hannover

Pressemitteilung und Downloads

Pressemitteilung „Aktiv vs. Depressiv“
Pressefoto „Aktiv vs. Depressiv“

Weitere Artikel zum Thema

Woche der Pflege: Stärkung für starken Einsatz

Im Rahmen der Wahrendorff-Woche der Pflege wurden gemeinsame Extrapausen bei Getränken, Gegrilltem und entspannten Gesprächen genossen. Ein Dank für das hohe Engagement und den unermüdlichen Einsatz.

Heilerziehungspflegende sind Hidden-Champions

Viele Ausbildungssuchende wissen nicht, dass es diesen Beruf gibt und wie abwechslungsreich und modern die Inhalte sind. Daher können Ausbildungsinteressierte vorher auch gerne in Wahrendorff hospitieren.

Ein Blick in die Zukunft: Unser Zukunftstag bei Wahrendorff

Unter dem Motto „Sie sind die Zukunft“ hießen Timo Rittgerodt, Geschäftsführer Wahrendorff, und Katrin Assion, Geschäftsführerin der Akademie für Pflege und Soziales (APS), 40 junge Besucherinnen und Besucher zwischen 11 und 16 Jahren herzlich willkommen.