Das Fachkrankenhaus für die Seele
Druckversion
10. Dezember 2018

Spitzenwerte als Arbeitgeber und Ausbilder

Hattrick für das Klinikum Wahrendorff

In Zusammenarbeit mit den Personalmarketingexperten von TERRITORY Embrace haben die drei renommierten Magazine BRIGITTE, ELTERN und CAPITAL das Klinikum Wahrendorff mehrfach mit Höchstnoten als Arbeitgeber und Ausbilder bewertet. Grundlage bildeten drei Studien. 

1. Studie der BRIGITTE „Beste Arbeitgeber für Frauen“
Studienergebnisse in der Kurzübersicht (befragt wurden bundesweit 15.000 Unternehmen):

  • Bewertet wurden die fünf Kategorien „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“, „Flexibilität der Arbeit“, „Hilfe beim Berufseinstieg“, „Karriere im Top-Management“ sowie der „Stellenwert der Frauenförderung im Unternehmen“.
  • Das Klinikum Wahrendorff erzielte in Summe Spitzenwerte und scheut auch nicht den Vergleich mit Dax-Konzernen.
  • In der Sparte Gesundheit und Soziales engagierte sich kein anderes Unternehmen so stark wie das Klinikum Wahrendorff.

Die Studie in der Übersicht: https://www.brigitte.de

2. Studie des Magazins ELTERN „Familienfreundlichste Unternehmen Deutschlands“
Studienergebnisse in der Kurzübersicht:

  • Bewertet wurden die Kategorien „Familienfreundliches Arbeitsumfeld“ (z.B. Homeoffice, Lohnfortzahlung bei Krankheit des Kindes, Maßnahmen für Wiedereinstieg nach Elternzeit), „Kinderbetreuung“ (z.B. Eltern-Kind-Büro, Ferienbetreuung, Betriebskita), „Flexible Arbeitszeit“ (z.B. individuelle Arbeitszeitgestaltung, Flexibilität der täglichen Arbeitszeit, Überstundenabbau), „Karriere mit Kind“ (z.B. Rückkehr von Teilzeit in Vollzeit, Jobsharing, Führungsposition in Teilzeit) und „Stellenwert von Familienfreundlichkeit im Unternehmen“ (z.B. spezielle Informationen für Eltern, Verankerung im Unternehmensleitbild, Führungskräfteschulungen zum Thema).
  • Das Klinikum Wahrendorff erhielt die Note „Sehr gut“.
  • In den Kategorien Kinderbetreuung und Karriere mit Kind gab es die möglichen Höchstnoten.

Die Studie in der Übersicht: https://www.eltern.de 

3. Studie des Wirtschaftsmagazins CAPITAL „Deutschlands beste Ausbilder“
Studienergebnisse in der Kurzübersicht:

  • Zu den untersuchten Kriterien zählten die Betreuung, das Lernen im Betrieb, das Engagement des Unternehmens, Erfolgschancen und innovative Lernmethoden.
  • Nicht nur die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Heilerziehungspflege wurde mit fünf Sternen bewertet, sondern auch die Ausbildung in den kaufmännischen Bereichen erhielt Höchstnoten.

Die Studie in der Übersicht: https://www.capital.de

Pressemitteilungen zum Download

TypTitelDateigröße
20181108_PM_beste_Ausbilder.pdf77 Kb
20181012_PM_Bester_Arbeitgeber.pdf74 Kb

Sie möchten mehr erfahren, was das Klinikum Wahrendorff seinen Mitarbeitenden sonst noch bietet?  Hier haben wir eine weitere kleine Zusammenfassung für Sie:

  Download Broschüre Gesunde Unternehmenskultur

Das Klinikum Wahrendorff heißt Sie herzlich willkommen!

Unser Fachkrankenhaus für die Seele ist seit über 150 Jahren für die Einwohner der Stadt und Region Hannover sowie von Stadt und Landkreis Celle da. Alle seelischen Leiden und Erkrankungen sind bei uns in guten Händen. Wir sind ein privat geführtes psychiatrisches und psychosomatisches Fachkrankenhaus.

Im Klinikum Wahrendorff gibt es zwei Fachkliniken. Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie.

Zur Psychiatrie gehören die Fachbereiche Allgemeinpsychiatrie, Seelische Gesundheit im Alter (Gerontopsychiatrie), Suchtmedizin und das Zentrum für Transkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie. Hier sind wir speziell für Menschen, die aus anderen Ländern kommen, da. Wir haben jedes Lebensalter im Blick: Für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren gibt es ein Behandlungskonzept, das die besonderen Entwicklungs- und Lebensumstände in dieser Phase berücksichtigt.

Betreut werden die Patienten auf den Stationen in der Klinik, in den Psychiatrischen Institutsambulanzen und den Tageskliniken an verschiedenen Standorten. Bei uns kann man also stationär über einen gewissen Zeitraum aufgenommen werden oder sich ambulant behandeln lassen. Das heißt, man wohnt zuhause und kommt nur tagsüber in die Tagesklinik.

Die Psychosomatik im Klinikum Wahrendorff besteht aus der Psychosomatischen Medizin mit dem Schwerpunkt Depression und Burnout. Psychosomatik meint alle Leiden und Krankheiten, die von der Psyche, der Seele, ausgelöst werden und sich in körperlichen Leiden zeigen. Ein Traumazentrum ergänzt die Kompetenz mit speziellen Angeboten für Patienten mit einem seelischen Trauma, z.B. nach einem Gewaltverbrechen oder einem Unfall. Auch in der Psychosomatik können die Patienten in Stationen, Ambulanzen oder auch in Tageskliniken aufgenommen werden, z.B. in der Psychosomatischen Tagesklinik in der Gartenstraße in Hannover. Außerdem haben wir die deutschlandweit erste Tagesklinik für Männer im Standort Ilten. Dieses genderspezifische Angebot wird mit der Tagesklinik für Frauen, ebenfalls im Standort Ilten, komplettiert.

Neben der Akutbehandlung im Krankenhaus oder einer der Tageskliniken bieten wir Eingliederungshilfe an. Wir ermöglichen Menschen mit seelischen, geistigen und / oder mehrfachen Behinderungen Wohn- und Lebensperspektiven in Hannover und der Region. In unseren verschiedenen Heimbereichen bieten wir unseren Bewohnern eine individuelle und fachlich qualifizierte Betreuung.

Im Mittelpunkt unserer Behandlung steht immer der Mensch. Deshalb haben wir Behandlungskonzepte für verschiedene Lebensalter, für Männer und Frauen, für Menschen aus anderen Ländern und für Menschen mit besonderen Beeinträchtigungen (wie etwa Trauma) entwickelt. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, die bestmögliche Behandlung und Wiedereingliederung psychisch erkrankter Menschen in ein selbstbestimmtes und selbständiges Leben zu begleiten und zu fördern. 

Das Klinikum Wahrendorff bildet aus

Eine abgeschlossene Ausbildung ist die wichtigste Grundlage für die weitere berufliche Zukunft. Bildung, Ausbildung sowie Weiterbildung werden immer wichtiger. Wir fördern lebenslanges Lernen.

Im Klinikum Wahrendorff erhalten 90 Auszubildende eine hochwertige Berufsbildung in verschiedenen Bereichen.

Das Klinikum Wahrendorff ist der größte regionale Arbeitgeber und einer der wichtigsten Ausbildungsbetriebe der Region. Die meisten Auszubildenden lernen und arbeiten in der Gesundheits- und Krankenpflege, in der Altenpflege oder in der Heilerziehungspflege. Außerdem bietet das Klinikum Wahrendorff folgende Berufsausbildungen an: Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen, Kaufmann/-frau im Büromanagement, Gärtner/in, Maler/in und Lackierer/in, Florist/in und Fachinformatiker/in.

Für mehr Toleranz und Miteinander!

Konzerte, Tanz, Theater und Basare: Kultur bringt uns zusammen. Die Begegnungen und Gespräche zwischen Mitarbeitern, Anwohnern und Bewohnern sind grundlegend für gegenseitiges Verständnis und Toleranz. So entsteht ein gelingendes Miteinander. Musikalische Veranstaltungen und Basare sind angenehme Begegnungsräume. Hier erleben wir, dass es normal ist, verschieden zu sein.

  Unser aktuelles Programm