Das Fachkrankenhaus für die Seele
Druckversion
28. Juli 2015

Das Klinikum Wahrendorff heißt Sie herzlich willkommen!

Unser Fachkrankenhaus für die Seele ist seit über 150 Jahren für die Einwohner der Stadt und Region Hannover sowie von Stadt und Landkreis Celle da. Alle seelischen Leiden und Erkrankungen sind bei uns in guten Händen. Wir sind ein privat geführtes psychiatrisches und psychosomatisches Fachkrankenhaus.

Im Klinikum Wahrendorff gibt es zwei Fachkliniken. Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie.

Zur Psychiatrie gehören die Fachbereiche Allgemeinpsychiatrie, Seelische Gesundheit im Alter (Gerontopsychiatrie), Suchtmedizin und das Zentrum für Transkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie. Hier sind wir speziell für Menschen, die aus anderen Ländern kommen, da. Wir haben jedes Lebensalter im Blick: Für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren gibt es ein Behandlungskonzept, das die besonderen Entwicklungs- und Lebensumstände in dieser Phase berücksichtigt. Betreut werden die Patienten auf den Stationen in der Klinik, in den Psychiatrischen Institutsambulanzen und den Tageskliniken an verschiedenen Standorten. Bei uns kann man also stationär über einen gewissen Zeitraum aufgenommen werden oder sich ambulant behandeln lassen. Das heißt, man wohnt zuhause und kommt nur tagsüber in die Tagesklinik.

Die Psychosomatik im Klinikum Wahrendorff besteht aus der Psychosomatischen Medizin mit dem Schwerpunkt Depression und Burnout. Psychosomatik meint alle Leiden und Krankheiten, die von der Psyche, der Seele, ausgelöst werden und sich in körperlichen Leiden zeigen. Ein Traumazentrum ergänzt die Kompetenz mit speziellen Angeboten für Patienten mit einem seelischen Trauma, z.B. nach einem Gewaltverbrechen oder einem Unfall. Auch in der Psychosomatik können die Patienten in Stationen, Ambulanzen oder auch in Tageskliniken aufgenommen werden, z.B. in der Psychosomatischen Tagesklinik in der Gartenstraße in Hannover. Außerdem haben wir die deutschlandweit erste Tagesklinik für Männer im Standort Ilten.

Neben der Akutbehandlung im Krankenhaus oder einer der Tageskliniken bieten wir Wohnbereiche in sehr unterschiedlichen Heimbereichen an. Hier pflegen und betreuen wir Menschen mit seelischen, geistigen oder auch mit körperlichen Beeinträchtigungen. Unsere Klienten finden hier eine individuelle und fachlich anspruchsvolle Versorgung.

Im Mittelpunkt unserer Behandlung steht immer der Mensch. Deshalb haben wir Behandlungskonzepte für verschiedene Lebensalter, für Männer und Frauen, für Menschen aus anderen Ländern und für Menschen mit besonderen Beeinträchtigungen (wie etwa Trauma) entwickelt. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, die bestmögliche Behandlung und Wiedereingliederung psychisch erkrankter Menschen in ein selbstbestimmtes und selbständiges Leben zu begleiten und zu fördern. 

Das Klinikum Wahrendorff bildet aus

Eine abgeschlossene Ausbildung ist die wichtigste Grundlage für die weitere berufliche Zukunft. Bildung, Ausbildung sowie Weiterbildung werden immer wichtiger. Wir fördern lebenslanges Lernen.

Das Klinikum Wahrendorff bietet über 100 Auszubildenden eine hochwertige Ausbildung.

Das Klinikum Wahrendorff ist der größte regionale Arbeitgeber und einer der wichtigsten Ausbildungsbetriebe der Region. Die meisten Auszubildenden lernen und arbeiten in der Pflege.
Außerdem bietet das Klinikum Wahrendorff folgende Berufsausbildungen an: Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen, Tischler, Gärtner, Maler und Lackierer, Florist und Fachinformatiker.

Für mehr Toleranz und Miteinander!

Konzerte, Tanz, Theater und Basare: Kultur bringt uns zusammen. Die Begegnungen und Gespräche zwischen Mitarbeitern, Anwohnern und Bewohnern sind grundlegend für gegenseitiges Verständnis und Toleranz. So entsteht ein gelingendes Miteinander. Musikalische Veranstaltungen und Basare sind angenehme Begegnungsräume. Hier erleben wir, dass es normal ist, verschieden zu sein.

  Unser aktuelles Programm