Das Fachkrankenhaus für die Seele
Druckversion
18. November 2019

Abteilung für Psychosomatik

Unsere Fachabteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie bietet Ihnen ein umfangreiches Spektrum der stationären, tagesklinischen und ambulanten Versorgung mit modernen Therapiekonzepten. Hierbei stehen uns spezialisierte Einheiten wie z. B. die Psychotherapie-Station und das Traumazentrum zur Verfügung.

Psychotherapie-Station:

Unsere offen geführte Psychotherapie-Station ist auf die Versorgung affektiver Erkrankungen spezialisiert und bietet 25 Behandlungsplätze an.

Unser multiprofessionelles Team begleitet Menschen ab 18 Jahren mit

  • Depressionen
  • Somatoformen Störungen
  • Anpassungsstörungen
  • Chronischen Schmerzsyndromen
  • Akuten Belastungsreaktionen
  • Angst- und Zwangserkrankungen
  • Persönlichkeitsstörungen

auf Ihrem Weg aus der Erkrankung heraus.

Wir möchten, dass unsere Patienten sich mit Ihren Erkrankungen gut auskennen und mit unserer Unterstützung Strategien und Ideen für ein zufriedenes Leben entwickeln können.

Was behandeln wir?

Seelische Beeinträchtigungen bringen nicht nur das eigene Leben aus dem Gleichgewicht, sondern beeinflussen auch Familie, Beruf und Freundeskreis. Diese Störungen des Gefühlslebens können sich auf unterschiedliche Art und Weise äußern, z. B. mit gedrückter Stimmung, Interessen- und Freudverlust, vermindertem Antrieb oder Schlaflosigkeit. Auf körperlicher Ebene kann es zu Schwindel, Herzklopfen und Schmerzen kommen. Psychosomatische Erkrankungen entstehen durch dieses komplizierte Wechselspiel zwischen körperlichen Prozessen und seelischem Befinden. Nicht immer werden die Symptome von der Umwelt als ernste Krankheit angesehen. Seelische Störungen bedürfen ebenso einer Therapie durch versierte Experten wie körperliche Beschwerden.

Die Station bietet Ihnen die Möglichkeit, sich in einem geschützten Rahmen mithilfe eines professionellen Behandlungsteams um Ihre körperliche und seelische Gesundheit zu kümmern. Wir erarbeiten die Hintergründe, Zusammenhänge und Perspektiven Ihrer persönlichen Lebenssituation und behandeln Sie mit einer Kombination aus unterschiedlichen Therapiemethoden (tiefenpsychologische Therapie, kognitive Verhaltenstherapie, Entspannungstherapien, Körpertherapie, kreativen Therapien), sodass eine individualisierte und störungsspezifische Herangehensweise gewährleistet ist.

 mehr Informationen

Wie behandeln wir?

Unser modernes Therapiekonzept ist verhaltenstherapeutisch und tiefenpsychologisch ausgerichtet, sodass eine individualisierte und störungsspezifische Herangehensweise gewährleistet ist. 

Auf unserer psychotherapeutisch-psychosomatischen Station bieten wir ihnen eine bedürfnisorientierte und qualifizierte psychotherapeutische Behandlung. 

Neben wöchentlichen psychotherapeutischen Einzelgespräche mit ihrem Bezugstherapeuten finden Gruppenpsychotherapie (tiefenpsychologisch fundiert / psychoanalytisch-interaktionell), regelmäßige fachärztliche Visiten, störungsspezifische Gruppen, Ressourcen-/Resilienz-Gruppe, Konflikt- und Kommunikationstraining, körperorientierte Therapien und Bewegungstherapie, Ergo- und Gestaltungstherapie, achtsamkeitsbasierte Verfahren, Entspannungsverfahren und ggf. medikamentöse Behandlung statt, sowie die Möglichkeit unseren Sozialdienst zu kontaktieren und Familien- oder Angehörigengespräche bei Bedarf zu führen.

 Unsere Therapieangebote

Wie kommen Sie zu uns - Anmeldung

Für die Behandlung auf unserer Psychotherapie-Station benötigen Sie eine Krankenhauseinweisung. Diese können Sie bei Ihrem behandelnden Arzt erhalten.

Um sich anzumelden, findet ein telefonisches Vorgespräch statt. Zur Absprache eines Termins oder bei weiteren Fragen können Sie gerne telefonisch Kontakt mit uns aufnehmen. Nach einer telefonischen Rücksprache ist es natürlich auch möglich, unsere Station vor einer Aufnahme persönlich kennenzulernen. Die Kosten für die Behandlung trägt die Krankenkasse.

Seelische und körperliche Vorgänge stehen in einem engen Zusammenhang. Ist aus unterschiedlichen Gründen, z.B. durch eine schwierige Lebenssituation, das psychische Befinden erheblich gestört, so äußert sich das häufig auch körperlich. Umgekehrt kann eine körperliche Erkrankung den Menschen seelisch aus dem Gleichgewicht bringen. Psychosomatische Erkrankungen entstehen durch dieses komplizierte Wechselspiel zwischen körperlichen Prozessen und seelischem Befinden.

 Ihre Ansprechpartner