Das Fachkrankenhaus für die Seele
Druckversion
22. September 2019

Willkommen zum XVI. Symposium der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der modernen Traumatherapie haben sich kognitivverhaltenstherapeutische Ansätze immer mehr durchgesetzt, auch unsere PatientInnen erzielen damit sehr gute Erfolge.

Dies bedeutet jedoch hohe kognitive Anforderungen an die PatientInnen und gute Ausdrucksfähigkeiten. Wenn diese nichtgegeben sind, oder wenn implizit Bewusstes noch nicht explizit verbalisiert werden kann, kommen wir mit den kognitiven Verfahren oft nicht recht weiter. Zudem reicht es nicht aus, über mögliche Veränderungen nur zu sprechen oder sich diese vorzustellen; sie müssen erfahren werden.

An dieser Stelle brauchen wir Therapieverfahren, die unseren PatientInnen die Möglichkeit bieten, sich ohne Worte auszudrücken und ihren Körper und ihr Verhalten, natürlich auch ihre Emotionen, ganz konkret zu erleben. Idealerweise gelingt es dann, dieses Erleben zu versprachlichen und in den kognitiven Therapieprozess einzubringen.

In unserem diesjährigen Symposium möchten wir Ihnen deshalb Therapieverfahren und –konzepte vorstellen, bei denen unmittelbares Erleben im Vordergrund steht.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen eine angenehme Anreise.

Dr. med. Michael Hettich
Chefarzt der Psychosomatik und Suchtmedizin am Klinikum Wahrendorff

online anmelden

Unser Veranstaltungsflyer zum Download

TypTitelDateigröße
XVI._Symposium_03.pdf7,16 Mb