Das Fachkrankenhaus für die Seele
Druckversion
18. September 2019

Klinikum Wahrendorff dankt den Ortsfeuerwehren

Veröffentlicht am Donnerstag, 01.09.2016
Zuletzt geändert am Montag, 06.05.2019

Brandschutz ist ein Qualitätsthema und geht uns alle an.

Dr. Rainer Brase und Danny Geidel (v.re.n.li.), Heimleitung im Klinikum Wahrendorff, über-reichten den Verantwortlichen der Jugendfeuerwehren eine Spende von je 150 Euro für die Nachwuchsarbeit.

Es hat bereits Tradition: Das gemeinsame Grillen der Ortsfeuerwehren im Klinikum Wahrendorff. „Sicherheit ist ein zentrales Thema im Klinikum Wahrendorff. Dazu gehört auch der Brandschutz“, fasst Dr. Rainer Brase, Geschäftsführer im Klinikum Wahrendorff zusammen und bedankte sich in diesem Jahr gemeinsam mit den Heimleitungen und der Pflegedienstleitung bei 65 Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern der Ortsfeuerwehren Bilm, Ilten, Höver, Sehnde und Wassel für die geleisteten Einsätze und die verantwortungsvolle ehrenamtliche Tätigkeit. Den fünf Verantwortlichen der Jugendfeuerwehren überreichten sie zur Förderung der Nachwuchsarbeit je eine Spende in Höhe von 150 Euro.

„Wir sind sehr erleichtert, dass es bei den vergangenen Einsätzen zu keinen schwereren Personenschäden gekommen ist. Dafür gebührt Ihnen und unseren Mitarbeitern besonderer Dank“, so Dr. Brase.

Gemeinsam mit den Ortsfeuerwehren hat das Klinikum Wahrendorff viele präventive Maßnahmen und Verbesserungen der Brandmeldesysteme etablieren können. Evakuierungsübungen mit Patienten und Bewohnern finden regelmäßig statt. Dabei werden unterschiedliche Schwierigkeitsstufen geübt, Zeiten gemessen und Abläufe verbessert. Die durchschnittliche Evakuierungszeit konnte so auf vier Minuten gesenkt werden.

Pressefotos

Die Nutzung dieser redaktionellen Bilder ist unter Angabe der Quelle (Klinikum Wahrendorff) honorarfrei. Weitere Motive und Bildformate stellen wir Ihnen gern auf Anfrage zur Verfügung.

Pressemitteilung und Downloads

Typ Titel Dateigröße
dank_an_feuerwehren_2016.jpg 376 KB
20160901_pm_dank_an_feuerwehren.pdf 72 KB