Das Fachkrankenhaus für die Seele
Druckversion
13. November 2019

Tag der offenen Tür im Zentrum für transkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie

Veröffentlicht am Donnerstag, 15.10.2015
Zuletzt geändert am Donnerstag, 09.05.2019

Kultursensibles Behandlungsangebot

[Sehnde-Ilten, 15.10.2015] Das Zentrum für Transkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie sowie die Tagesklinik Linden in Hannover (Schwarzer Bär 8) laden zum Besuch: Am 4. November findet von 14 bis 17 Uhr der Tag deroffenen Tür statt. Interessierte können hier das kultursensible Behandlungsangebot des Zentrums und der Tagesklinik in gemütlicher Atmosphäre kennenlernen. „Wir leisten mit unseren Angeboten einen Beitrag zur interkulturellen Öffnung des Gesundheitssystems“, sagt PD Dr. Iris Tatjana Graef-Callies, Leitende Ärztin des Zentrum für Transkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie im Klinikum Wahrendorff. Sie wird um 15.30 Uhr die Ansätze und Angebote, die sich durch multinationale Sprach- und Kulturkompetenz auszeichnen, vorstellen. Neben halbstündlichen Führungen wird es orientalische Musik, einen Imbiss und viel Raum für Gespräch und Austausch geben.


Ein Highlight des Tages wird die Eröffnung der Ausstellung des syrischen Fotografen Nader Ismail sein. Die Flucht aus seiner Heimat hat der 24-Jährige fotografisch festgehalten. Die dichten Bilder geben Einblick in die Not der Flüchtlinge und lassen erahnen, welchen Gefühlen Menschen auf der Flucht ausgesetzt sind. Nader Ismail wird für Fragen und Gespräche anwesend sein. Die Ausstellung ist bis zum 24. November immer mittwochs von 14 bis 16 Uhr zu besichtigen.

Termin:
4. November 2015, 14 – 17 Uhr:

Tag der offenen Tür im Zentrum für
transkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie sowie der Tagesklinik Linden,
Schwarzer Bär 8,
30449 Hannover.

Pressemitteilung und Downloads

Typ Titel Dateigröße
20151015_PM-Tag_der_offenen_Tür_TK_Linden.pdf 46 KB