Das Fachkrankenhaus für die Seele
Druckversion
14. Dezember 2019

Spannende Autorenlesungen im Rahmen der Aktionstage für seelische Gesundheit

Veröffentlicht am Freitag, 20.09.2019
Zuletzt geändert am Freitag, 20.09.2019

Das deutsche Aktionsbündnis Seelische Gesundheit ruft auch in diesem Jahr wieder bundesweit zu einer Woche der Seelischen Gesundheit auf. Die 12. Niedersächsischen Aktionstage finden vom 24. September bis 12. Oktober 2019 in Celle statt. Ausrichter sind der Sozialpsychiatrische Verbund und die Gesundheitsregion des Landkreises Celle. Unter dem Motto „Kunst trifft Seele“ wird eine Vielzahl interessanter Veranstaltungen angeboten.

Das deutsche Aktionsbündnis Seelische Gesundheit ruft auch in diesem Jahr wieder bundesweit zu einer Woche der Seelischen Gesundheit auf. Die 12. Niedersächsischen Aktionstage finden vom 24. September bis 12. Oktober 2019 in Celle statt. Ausrichter sind der Sozialpsychiatrische Verbund und die Gesundheitsregion des Landkreises Celle. Unter dem Motto „Kunst trifft Seele“ wird eine Vielzahl interessanter Veranstaltungen angeboten.

Gleich zwei Lesungen werden mit Unterstützung der Psychiatrisch-Psychosomatischen Klinik Celle realisiert: Darunter auch eine Premieren-Lesung. Am Dienstag, 01. Oktober 2019, 18:00 Uhr, liest der Autor Dr. Thorsten Sueße aus seinem druckfrischen Krimi „Hannover sehen und sterben“ in der Psychiatrisch-Psychosomatischen Klinik Celle, Schlepegrellstraße 4. Der Eintritt ist frei. Wie die Hauptfigur Dr. Mark Seifert, Psychiater mit kriminalistischen Spürsinn, ist auch der Autor, Dr. Thorsten Sueße, Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin. Im aktuellen Fall von Seifert geht es um ein altes, düsteres Geheimnis und die verstörende Wahrheit.

Bereits am Sonntag, 29. September 2019, 19:00 Uhr, findet eine gemeinsame Veranstaltung der Psychiatrisch-Psychosomatischen Klinik mit dem Sozialpsychiatrischen Dienst im Urbanus Rhegius Haus, Fritzenwiese 9, statt. Tobi Katze liest aus seinem Buch „Morgen ist leider auch noch ein Tag“. Unterhaltsam und selbstironisch erzählt Tobi Katze Geschichten über das Leben mit einer Depression, die er mit vier Millionen Menschen in Deutschland teilt. Dr. Claudia Wenzel, Leitende Ärztin der Psychiatrisch-Psychosomatischen Klinik Celle, wird die Lesung mit einigen Anmerkungen zum Thema einleiten.

Anlässlich des Welttages der Seelischen Gesundheit am 10. Oktober wird auch in diesem Jahr bundesweit eingeladen, in vielfältigen Veranstaltungen mehr über die seelische Gesundheit und psychische Erkrankungen zu erfahren. Der Fokus der hiesigen Aktionstage auf der Beziehung von Kunst und Seele bietet sehr spannende und vielfältige Möglichkeiten das Thema anschaulich zu präsentieren. „Ziel aller Veranstaltungen ist es, über psychische Krankheiten aufzuklären, Hilfs- und Therapieangebote aufzuzeigen und Berührungsängste abzubauen“, beschreibt Dr. Wenzel das gemeinsame Engagement.


Pressemitteilung und Downloads

TypTitelDateigröße
20190917_PM_Spannende_Autorenlesungen_Celle.pdf134 Kb
Plakat_Tobi_Katze.pdf230 Kb
Hannover_sehen_und_sterben_01_10_19.jpg0,91 Mb