Das Fachkrankenhaus für die Seele
Druckversion
21. September 2019

Blumig, hot und hotter …

Veröffentlicht am Dienstag, 09.07.2019
Zuletzt geändert am Donnerstag, 15.08.2019

Das Klinikum Wahrendorff wünscht coole Sommerferien

DJ Peter P. kam im genialen Outfit, lebte seinen Traum als musikalischer Partymacher und schaffte zwischendurch gerade mal eine Currywurst.

Grillen im Akkord, Tanz bei launiger Musik und viel gutes Wetter. So sehen die Wünsche für gelungene Sommerferien aus. Das Klinikum Wahrendorff probte dies bereits im Vorwege der Urlaubszeit beim ersten Currywurst-Festival „Köthenwald meets Currywurst“. Die Idee dazu hatte Heimleiter Oliver Hoppe. Über 900 Currywürste wurden gegrillt und kostenfrei an Bewohnerinnen und Bewohner sowie Patientinnen und Patienten im Park von Köthenwald ausgegeben. Auch vegetarische Exemplare waren dabei. Allen gemein war aber die etwas andere Soße. Denn verbunden war der Tag mit einem „Wahren Currywurst-Soßen-Contest“ unter dem Motto „blumig, hot und hotter …“

Vier Teams hatten sich lange vorbereitet, geheime Probeessen absolviert und immer wieder an der Rezeptur gebastelt. Und es soll auch geheim bleiben, das Gewinnerrezept. Nur so viel wird verraten. Auf 40 Liter wurden diese Zutaten gemischt: Ketchup, süß-sauer Asia Soße, Gemüsebrühe, Gewürzmischung, Honig, Chilipulver, Wasser, Paprika-Edelsüß, Curry Pulver Indischer Art und zum Schluss: Dekor- Blüten-Mix ….

Schon eine Stunde vor Veranstaltungsende waren alle Currywurste gegessen. Die nicht wenigen Kalorien wurden bei absolut kultiger Musik abgetanzt. DJ Peter P., selbst Bewohner im Klinikum Wahrendorff, legte auf und ließ es richtig krachen, zur Freude der tanzfreudigen Partygäste.

Pressemitteilung und Downloads

TypTitelDateigröße
20190709_PM_Köthenwald_meets_Currywurst.pdf80 Kb
dj_peter_p.jpg586 Kb