Das Fachkrankenhaus für die Seele
Druckversion
10. Dezember 2019

Workshop "Morita-Therapie in transkultureller Perspektive"

Sehr geehrte Damen und Herren,

die kulturvergleichende Psychotherapie im europäischamerikanischen Raum verfolgt ein großes Ziel: Behandlungsmethoden und -elemente aus außereuropäischen Kulturen zur Bereicherung der hier bekannten Verfahren zu erforschen und nutzbar zu machen.

Dabei hat sich der Blick nach Fernost bewährt, denn von dort kamen Verfahren, die in Europa und weltweit sehr populär wurden, wie die Meditationsverfahren, die Akupunktur und die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Japanische Therapieformen sind für westliche Psychotherapeuten jedoch noch weitgehend eine"terra incognita". Wie behandelt man die Seele in Japan? Die populäre Morita-Therapie vereint traditionelle japanische Kultur mit westlichen Elementen und zeigt dabei eine zen-buddhistische Herkunft.

Für westliche Psychotherapeuten entstehen viele Fragen:

Wie wird in der Identitätsphilosophie des Ostens mit der Aufhebung von Gegensätzen eine Einheit des Selbst erfahren? Wie vollzieht sich aus dieser Geisteshaltung das Subjektwerden?
Wie verhält sich das westliche Streben nach Autonomie zur östlichen Sehnsucht nach Anlehnung (jap. "amae")?

Dem Verstehen dieser Unterschiede wollen wir uns in spannenden Ost-West-Dialogen annähern. Einer ihrer hervorragendsten Kenner, Prof. Naoki Watanabe aus Hiroshima, stellt die Morita-Therapie vor und sucht den interkulturellen Dialog mit westlichen Kollegen.

Ihre Priv.-Doz. Dr. med. Iris Tatjana Graef-Calliess
Leitende Ärztin Zentrum für Transkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie

Informationen zum Workshop

Workshop "Morita-Therapie in transkultureller Perspektive"

Samstag, 19. September 2015, 9.00 Uhr

 

KONTAKTE

Telefonische Auskunft:

Sekretariat Priv.-Doz. Dr. med. Iris Tatjana Graef-Calliess:

Dagmar Ludwig
Telefon: 05132 90-25 16
Telefax: 05132 90-25 60

E-Mail: d.ludwig(at)wahrendorff.de

online anmelden

Veranstaltungsort:

Tagesklinik Linden
Schwarzer Bär 8
30449 Hannover

Anfahrt:
Stadtbahnlinie: 9 + 17
Bus: Stadtbus 120, Regiobus 300 + 500
Haltestation: Schwarzer Bär

Veranstaltungsflyer zum Download

TypTitelDateigröße
Informationsflyer zum Morita Workshop5,06 Mb