Das Fachkrankenhaus für die Seele
Druckversion
27. Juni 2017

Unser Heimbereich in der Region Hannover

Unser Wohnbereich in der Region Hannover bietet Ihnen an fünf Standorten die optimale Betreuung.

Unser Haus in der Borgentrickstraße

Unser Haus Güntherstraße 23

In unserem Haus in der Güntherstraße 23 stehen Ihnen 19 Plätze zur Verfügung.

  • Wohnen in zentraler Stadtlage mit sehr guter Infrastruktur in Einzel- und Doppelzimmern
  • Übernahme von Verantwortung zur Erhaltung / zum Ausbau der Selbständigkeit und des Selbstwertgefühls
  • Zuverlässigkeit durch Bezugspflege
  • Kontinuierliche Entwicklungsgespräche
  • Individuelle Hilfeplanung mit gemeinsamer Zielsetzung
  • Krisenintervention und Krisenbewältigung
  • Erarbeitung einer stabilen Tagesstruktur mit hausinternen Angeboten, Arbeitstherapie, Studium, Ausbildung, usw.
  • Vielfältige Angebote im Bereich Ergotherapie: Achtsamkeitsübungen, Ernährungsgruppe, Skills-Training, und vieles mehr
  • Erweiterung sozialer Kompetenzen durch das Leben in der Gemeinschaft, durch Gruppenangebote und Gespräche

Unser Haus Brandestraße 24

In unserem Haus in der Brandestraße 24 stehen 15 Plätze zur Verfügung.

  • Wohnen in zentraler Stadtlage, mit sehr guter Infrastruktur
  • Übernahme von Verantwortung, zur Erhaltung und zum Ausbau der Selbstständigkeit und des Selbstwertgefühls
  • Zuverlässigkeit durch Bezugspflege
  • Kontinuierliche Entwicklungsgespräche
  • Individuelle Hilfeplanung mit gemeinsamer Zielsetzung
  • Krisenintervention und Krisenbewältigung
  • Vielfältige Angebote im Bereich: Ergotherapie, Achtsamkeitsübungen, Ernährungsgruppe Tagesstruktur; Pflicht zur Teilnahme einer Arbeitstherapie, Studium, Ausbildung, Beruf

Unser Wohnbereich in Sehnde

In unserem Wohnbereich in Sehnde stehen Ihnen 28 Plätze zur Verfügung. Alle Zimmer sind Einzelzimmer.

  • Wohnen, Pflege und Betreuung für Menschen mit geistiger und seelischer Behinderung
  • Heiminterne Tagesstruktur und Tagesförderstätte
  • Intensive Förderung im lebenspraktischen und psychosozialen Bereich
  • Trainingsküchen
  • Sehr gute Infrastruktur (Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten, öffentliche Verkehrsmittel)

Unser Wohnbereich in Rethen

Im Wohnbereich in Rethen in der Eduard-Möricke-Straße 13 stehen Ihnen 23 Plätze zur Verfügung. 

  • Wohnen und Betreuung für primär geistig behinderte Menschen
  • Angegliederte Tagesförderstätte
  • Heiminterne Tagesstruktur
  • Intensive Förderung im lebenspraktischen und psychosozialen Bereich 
  • Alle Zimmer mit eigenem Bad
  • Appartements mit Küche und Trainingsküche

Unser beschützter Wohnbereich in Grasdorf

In unserem Wohnbereich Grasdort stehen Ihnen im Rethener-Kirch-Weg 10d 21 Plätze als geschützter Bereich zur Verfügung.

  • Wohnen und Betreuung für geistig und seelisch behinderte Menschen mit einer Alkoholerkrankung und Doppeldiagnosen 
  • Heiminterne Tagesstruktur und Tagesförderstätte
  • Intensive Förderung im lebenspraktischen und psychosozialen Bereich