Das Fachkrankenhaus für die Seele
Druckversion
22. Oktober 2017

Wie wir behandeln - Unsere Therapieangebote

Die Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen ist ein Prozess, bei dem Patienten und Ärzte sowie Therapeuten eng zusammen arbeiten. Wir legen Wert darauf, jedem Patienten genug Raum für seine persönliche Geschichte zu geben.

Zu Beginn jeder Behandlung ist eine ausführliche Erhebung Ihrer Krankengeschichte und Untersuchung zur Diagnosestellung, Ergründung von Ursachen und Einflussfaktoren Ihrer Erkrankung sowie zur individuellen Therapieplanung nötig. Die Behandlung ist ein für Sie nachvollziehbarer und zielorientierter Prozess, bei dem wir großen Wert auf die Allianz zwischen Patient und therapeutischem Team legen. Basierend auf der individuellen Verhaltensanalyse und orientiert an den individuellen Therapiezielen des Patienten wird der Gesamtbehandlungsplan gemeinsam entwickelt und fortlaufend überprüft und angepasst.

Wir unterstützen unsere Patienten in der Behandlung nach den neuesten psychotherapeutischen und medizinischen Kenntnissen. Im Laufe der Behandlung nimmt der Patient an einem umfangreichen Gruppentherapie-Angebot teil. Außerdem bieten unsere Psychologen und Sozialarbeiter Einzelgespräche an.

Therapieangebote durch das Ärzteteam und Psychologenteam

  • Einzel-Psychotherapie
  • Gruppen-Psychotherapie
  • Angehörigengespräche
  • Psychoedukation Depression, Angst und Sucht
  • Psychotherapiegruppe

Therapieangebote durch die Ergotherapie

  • Aktivierung
  • Außenaktivität
  • Genussgruppe
  • Hirnleistungstraining
  • Kreatives Gestalten
  • Projektgruppe
  • Trommeln
  • Yoga

Therapieangebote durch Co-Therapie

  • Achtsamkeitstraining
  • Aktivierungsangebote
  • Akupunktur
  • Erdung
  • Imagination
  • Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen (PMR)
  • Gruppentraining Soziale Kompetenzen (GSK)
  • Stresstoleranzgruppe (Skills-Training)

Das Nachsorgecafé

Ein spezielles Angebot der Tagesklinik wird durch den Sozialdienst begleitet. Einmal wöchentlich findet eine Nachsorgegruppe statt, in der Sie individuelle Themen, wie beispielsweise Rehabilitationsmaßnahmen, sozial- und arbeitsrechtliche Angelegenheiten oder die Wiedereingliederung in Ihren Alltag besprechen können. Diese Gruppe steht Ihnen während und auch nach der Behandlung zur Verfügung.