Das Fachkrankenhaus für die Seele
Druckversion
20. August 2017

Zentrum für Transkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie

Herzlich willkommen im Zentrum für Transkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie. Viele Menschen in Deutschland sind nicht in diesem Land geboren und aufgewachsen. Die Sprachen und Kulturen unterscheiden sich oft sehr voneinander. Deshalb ist es für Migranten in Deutschland häufig schwierig, Hilfe bei ihren Problemen zu finden. Hier bieten wir kultursensible Hilfe an. Wir unterstützen in seelischen Krisen und bei psychischen Problemen.

Das Zentrum für Transkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie gibt es im Klinikum Wahrendorff nun schon einige Jahre. Wir berücksichtigen neben türkisch- und russischsprachigen Patienten auch andere Sprachen und Herkunftskulturen. Auf der offenen allgemeinpsychiatrischen Station mit 25 Behandlungsplätzen werden Patienten in dem haltgebenden Rahmen einer offenen Station behandelt. Wir bieten Hilfe, Unterstützung und Beratung für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund.

Sie können in seelischen Krisen und bei psychischen Problemen zu uns kommen.

Was behandeln wir?

Wir behandeln unter anderem die folgenden Krankheitsbilder:


 > mehr Informationen

Wie behandeln wir?

Ärztliche und psychologische Einzel- und Gruppentherapien werden den Patienten in ihrer Muttersprache angeboten. Weitere Therapien, wie zum Beispiel Ergotherapie, Bewegungstherapie oder Entspannungsverfahren werden mit allen Patienten gemeinsam in deutscher Sprache durchgeführt. Wir möchten so den Kontakt und Austausch mit deutschsprachigen Patienten fördern. Dies ist aus unserer Sicht wichtig für die Integration in den deutschen Alltag. Gespräche mit Familienangehörigen führen wir in der jeweiligen Muttersprache. Ebenso werden alle Beratungsgespräche bei Bedarf in der Muttersprache geführt.

Das Speisenangebot ist in unserem Klinikum auf muslimische Kost eingestellt.

  Informationen zu den Therapieangeboten

Wie kommen Sie zu uns - Anmeldung

Für die stationäre Behandlung in unserem Zentrum für Transkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie benötigen Sie eine Krankenhauseinweisung. Diese können Sie bei Ihrem behandelnden Arzt oder beim Psychiater erhalten.

Um sich anzumelden, reicht ein telefonisches Vorgespräch. Zur Absprache eines Termins oder bei weiteren Fragen, können Sie gerne telefonisch Kontakt mit uns aufnehmen. Nach einer telefonischen Rücksprache ist es natürlich auch möglich, unsere Station vor einer Aufnahme persönlich kennen zu lernen. Die Kosten für die Behandlung trägt die Krankenkasse.

 Ihre Ansprechpartner